Durch die Flutung des Nassersees im Zuge des Staudammbaus bei Assuan war der Tempel des Mandulis eines der Bauwerke, die von ihrem ursprünglichen Standort an einen neuen Standort umgesetzt wurden. So steht dieser Tempel jetzt rund 1 Kilometer südlich der Staumauer auf einer Anhöhe, die als Insel aus dem See heraustritt und den Namen Neu-Kalabscha trägt. Vor der Umsetzung stand der Tempel allerdings 50 Kilometer südlich von Assuan. Die Umsetzung zahlreicher Kultstätten und Kulturschätze Ägyptens war ein großangelegtes Projekt, das in der Mitte der 60er Jahre durchgeführt wurde und finanziell durch die UNESCO getragen und von der Bundesrepublik Deutschland unterstützt wurde.

Bei der Umsetzung des Tempels des Mandulis mussten 13.000 Steinblöcke und architektonische Artefakte erst katalogisiert, dann abgebaut, transportiert und schließlich wieder an ihre Stelle im Bauwerk gesetzt werden. Bei der Umsetzung des Kalabscha-Tempels stießen die beteiligten Wissenschaftler, Architekten und Bauleute auf Zeugen älterer Bauwerke an dieser Stelle. Eines dieser Bauwerke ist ein kleiner Vorgängerbau des Kalabscha-Tempel, der in den 70er Jahren rekonstruiert und auf der Insel Elephantine bei Assuan neu aufgebaut wurde

Geweiht ist der Kalabscha-Tempel dem Gott Mandulis, der auf den Reliefdarstellungen manchmal als Erwachsener und manchmal als Jugendlicher abgebildet ist. Die antike Tempelanlage mit den Abmessungen von 66 Metern mal 92 Metern, wobei der eigentliche Tempel 36 Meter mal 77 Meter misst, wurde unter dem römischen Kaiser Augustus vollendet. Der Tempel besteht aus einer Vorhalle und drei Quersälen, von denen der letzte das Allerheiligste in Form der Götterstatue beherbergte.

Auch von seinem ursprünglichen Standort versetzt wurde der Kiosk von Kertassi, der früher 30 Kilometer südlich von Assuan stand. Er mutet mit seinen Maßen von acht Metern in Höhe in und Breite pitoresk an. Zum Felsentempel Beit el-Wali, der ebenfalls auf Neu-Kalabscha steht, gibt es einen eigenen Artikel.zurück zum Reiseführer oder weiter zum nächsten Artikel