Eine der vielen Inseln im Nil bei Assuan ist Lord Kitchener Island. Sie wurde nach dem britischen Feldmarschall Sir Horatio Herbert Kitchener benannt, mit dessen Hilfe die ägyptische Armee Ende des 19. Jahrhunderts umstrukturiert wurde und einige Aufstände im Süden Ägyptens nahe zum Sudan niedergeschlagen wurden. Lord Kitchener legte auf der Insel einen Botanischen Garten mit exotischen Pflanzen und Bäumen aus Afrika und Asien an, denn als Dankeschön für seine militärischen Verdienste war ihm die Insel 1899 überlassen worden.

Als Ausdruck der nationalen und vor allem kolonialen Unabhängigkeit verwenden die Ägypter heute lieber den Namen „Geziret en-Nabatat“ für die Insel, die aber nach wie vor auch ihren älteren Namen trägt. Die Insel ist heute öffentlich zugänglich und wird bei Ausflugsprogrammen gerne von Touristen besucht. Man kann sie entweder direkt von Assuan aus erreichen oder besteigt auf der nahen Insel Elephantine eine Feluke nach Lord Kitcheners Island.