Das erste Mal in Ägypten

Bleibende Eindrücke auf Ägypten Reisen

Zugegeben, es gibt natürlich ein paar Dinge, die uns Europäer nerven und auf die wir mit Unverständnis reagieren, aber Sie werden auf der anderen Seite auch "belohnt" mit unglaublich freundlichen und hilfsbereiten Menschen, mit atemberaubenden Landschaften, mit sagenhaften und hervorragend erhaltenen Altertümern und einer unglaublichen Vielfältigkeit, was Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Erkundung des Landes angeht.

Eindrücke von der ersten Ägypten Reise

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, aber es gibt so ein paar Dinge, auf die ich Sie schon mal hinweisen möchte, damit Sie nicht mit falschen Erwartungen nach Ägypten reisen - im positiven als auch im negativen Sinne.

Die Menschen
Im Allgemeinen sind die Menschen in Ägypten unglaublich offen, herzlich und freundlich. Nicht selten tritt der gemeine Europäer der für Ägypter selbstverständlichen Hilfbereitschaft mit Misstrauen gegenüber. Natürlich habe ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, mit Menschen, die meinen, die Gutgläubigkeit der ahnungslosen Touristen ausnutzen zu können. Das gilt vor allem für Schlepper, die Sie durch irgendeinen Vorwand in ihren Laden oder Hotel locken, oder oberdreiste Bakschischjäger. Diese Dinge haben die Menschen in Ägypten oftmals in Verruf gebracht. Das kann Ihnen begegnen, muss es aber nicht. Im Allgemeinen reagiert der Ägypter aber auch entsprechend wie Sie ihm entgegnen. Wenn Sie mit Freundlichkeit empfangen werden wollen, dann seien Sie auch selber freundlich. Lachen Sie einfach mal herzlich über das ganze Gesicht und ich garantiere Ihnen, Sie bekommen ein Lachen zurück. Treten Sie den Menschen immer offen gegenüber, mit der natürlichen Vorsicht, aber nicht überheblich. Generell gilt: wer Ihnen übertrieben nett entgegnet und gleich die Hand entgegenstreckt, der hat auch irgendwelche Absichten. Wer es wirklich gut mit Ihnen meint, der entgegnet Ihnen mit freundlicher Gelassenheit.

Handel
Ansonsten erinnern Sie sich daran, dass der überwiegende Teil der Bevölkerung in Ägypten arm und vom Tourismus abhängig ist. Bedenken Sie, dass die meisten Händler nichts anderes haben als ihre Souvenirs, mit dessen Verkauf sie ihre Familien ernähren müssen. Sozialversicherungen und Rentenansprüche kennt man dort nicht, für viele geht es um das Überleben von heute auf morgen.

Viele Souvenirs, Getränke oder Dienstleistungen werden Ihnen überteuert vorkommen. Na klar, die Touristen haben doch Geld! Wenn Ihnen der Preis zu hoch ist, dann handeln Sie. Handeln liegt in der Natur der Ägypter. Wenn Ihnen Handeln nicht liegt, zahlen Sie halt den Preis oder kaufen Sie erst gar nicht. Aber nehmen Sie ihm nicht übel, dass er versucht sein Produkt zum höchst möglichen Preis zu verkaufen. Was der Markt hergibt, nimmt sich der ägyptische Verkäufer, so wie wir es schließlich auch tun. Also, nicht aufregen über Ihrer Meinung nach viel zu hohe Preise - handeln Sie entsprechend!

Müll und Schmutz
Ein Widerspruch in sich, da doch die Muslime so auf Ihre Reinheit bedacht sind: Hunde sind verpöhnt, denn sie gelten als unrein. Man begrüßt und isst nur mit der rechten Hand, denn die a href='/reisetipps/allein-reisende-frauen.html' target='_blank' e gilt als unrein. Viele Ägypter präsentieren sich gerne in sauberer und gutaussehender Kleidung, in glänzenden Autos. All das ließe doch eigentlich vermuten, dass es in Ägypten doch recht sauber sein sollte. Weit gefehlt. Vor allem in Kairo werden Sie ihm immer wieder begegnen, dem Müll. Die Ägypter schmeißen so ziemlich alles, was sie nicht mehr benötigen auf die Straße oder in den Nil. Ich habe schon ganze Regentonnen, riesige Plastikberge und sogar eine tote Kuh in einem Kanal liegen sehen. Hier spiegelt sich die Gleichgültigkeit der Orientalen wider, die es nicht zu stören scheint, dass niemand ihren Müll abholt und dieser sich vor ihrem Hause türmt. Eine Mischung aus Unverständnis und Wut beschlich mich damals und auch heute noch. Wieso tut niemand etwas? Warum lässt die Politik zu, dass große Teile der ägyptischen Städte so verschmutzt werden? Dazu muss man sagen, dass Sie diese Verschmutzung nicht überall in Ägypten antreffen werden. Wie gesagt, wird Ihnen das hauptsächlich in Kairo begegnen. In anderen Städten, weiter südlich,  werden Sie absolut saubere Straßen vorfinden. Vor allem in Assuan, sie gilt als die sauberste Stadt Ägyptens.

Zu dem Müll hinzu kommt natürlich auch die extrem hohe Luftverschmutzung sowie mittelalterliche Entsorgung von Industrieabfällen. Pestizide, importiert aus dem Westen, werden unsachgemäß auch von Laien eingesetzt, die zumeist nicht einmal die Dosierungsanleitung lesen können, entweder, weil sie nicht auf arabische ist, oder weil sie schlicht weg Analphabeten sind.

Als Frau in Ägypten
Jeder weiß, dass es für Frauen in islamisch geprägten Ländern etwas schwieriger ist als für Männer. Hier gelten Frauen für viele Männer als eine Art "Freiwild", vor allem wenn sie aufreizend herumlaufen und auch Blickkontakte nicht scheuen. Dies betrifft aber vor allem Frauen, die alleine durch Ägypten reisen, ohne männliche Begleitung oder ohne Kinder. Fakt ist, dass die Ägypter zunächst erstmal davon ausgehen, dass die europäische Frau ebenfalls Kontakt sucht. Nicht wenige Frauen aus europäischen Ländern fahren in entsprechende Länder, um sich ein paar junge Männer zu suchen. Das ist bekannt, natürlich auch bei den Ägyptern. Also lassen diese natürlich nichts unversucht, um auf ihre Kosten zu kommen. Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken. Es wird Ihnen wahrscheinlich passieren, dass Sie angesprochen werden, auch auf die platteste Art und Weise, wie Sie es hier zu Lande sicherlich auch schon erlebt haben. Machen Sie Ihrem Gegenüber aber ganz deutlich klar, dass Sie nicht interessiert sind, falls er durch Ihre Ignoranz nicht locker lässt. Mit der Zeit gewöhnen Sie sich daran und lassen alle aufdringlichen Ägypter locker abblitzen. Bitte lassen Sie sich durch diese Textpassage als Frau nicht abschrecken. Ich möchte Sie nur auf Eventualitäten hinweisen, damit Sie vorbereitet sind.

Weiter Informationen hierzu unter "Alleinreisende Frauen in Ägypten"

Zum ersten Mal in Ägypten

Eindrücke von meiner ersten Ägypten Reise

Zum ersten Mal in Ägypten

Eindrücke von meiner ersten Ägypten Reise

Ich gehöre zu den Menschen, die zunächst erstmal für alles offen sind. Ausprobieren heißt die Devise. So war es auch mit Ägypten. Alles, was ich von Ägypten kannte und wusste, waren natürlich die Pyramiden von Gizeh, das Rote Meer, der Nil und von einer Nilkreuzfahrt hatte ich auch schon mal gehört. Aber so Dinge wie: "auf einer Nilkreuzfahrt sieht man keine Pyramiden" oder "in Ägypten kann man fast das ganze Jahr baden, Tauchen und anderen Sportaktivitäten nachgehen" oder "Ägypten hat etliche unheimlich gut erhaltene Tempel und Tempelanlagen", das alles wusste ich nicht. Für mich gab es nur die Pyramiden in einem islamisch geprägten Land!