Was sollte man bei einer Reise nach Ägypten beachten?

Ägypten, das abwechslungsreiche Land der Pyramiden, Pharaonen, Nilkreuzfahrten und Traumstrände, ist bei den Touristen sehr beliebt. Es ist die Wiege einer der weltweit ältesten Hochkulturen. Jedes Jahr machen Millionen Reisende hier ihren Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis. Doch im Vorfeld gibt es einiges zu beachten, beispielsweise hinsichtlich der Einreisebestimmungen und Zollvorschriften.

Einreisebestimmungen Ägypten

Wie sieht es mit den Einreisebestimmungen aus? Genügt der Personalausweis oder wird der Reisepass benötigt? Brauchen Urlauber ein Visum? Wenn ja, wo ist es erhältlich? Viele Touristen sind vor einer Ägypten-Reise unsicher. Kurzum: Urlauber sind mit einem gültigen Reisepass auf der sicheren Seite, denn dann muss nicht noch eine Einreisekarte ausgefüllt werden. Zudem wären zwei biometrische Passfotos erforderlich. Neben dem Personalausweis oder Reisepass ist ein Visum für Ägypten unverzichtbar. Es ist in Berlin bei der Ägyptischen Botschaft sowie bei den Generalkonsulaten in Frankfurt und Hamburg erhältlich. Es kann aber auch online ein E-Visum beantragt werden. Bei der Antragstellung, die rechtzeitig vor der Abreise erfolgen sollte, kann ausgewählt werden, ob das Ägypten-Touristenvisum für eine einmalige oder mehrmalige Einreise genutzt werden soll.

Wie sind die Zollvorschriften für die Ägypten-Reise?

Bleibt die Frage, was nach Ägypten eingeführt und was vom Urlaub mitgebracht werden darf? Vor dem Urlaub sollte nicht die gesamte Urlaubskasse umgetauscht werden, denn es ist lediglich ein bestimmter Betrag erlaubt (derzeit maximal 1.000 Ägyptische Pfund). Illegale Waren dürfen natürlich nicht eingeführt werden. Waffen und Rauschmittel werden generell konfisziert. Der Besitz wird zudem mit einer Geld- und Haftstrafe geahndet. Fotoapparate, Computer, Schmuck, 200 Zigaretten oder 250 Gramm Tabak sowie ein Liter hochprozentiger Alkohol bzw. zwei Liter alkoholische Getränken mit weniger als 22 Prozent Alkohol sind erlaubt. Geschenke, die im Duty-Free-Laden gekauft werden, sollten nicht teurer als 200 US-Dollar sein. Was darüber hinausgeht, erfordert Zollgebühren. Bei den Medikamenten muss die Menge angemessen für den Aufenthalt sein. Zum Teil ist ein ärztliches Attest notwendig. Bei der Ausreise ist es zudem verboten, antike Gegenstände wie Teile einer Pyramide, Teppichwaren sowie bestimmte Pflanzen oder Tiere wie zahlreiche geschützte Korallenarten auszuführen.

Was gibt es hinsichtlich des Klimas zu beachten?

Das Klima ist teilweise subtropisch und zum Teil Wüstenklima mit hohen Temperaturunterschieden zwischen dem Tag und der Nacht. Im Norden herrscht mediterranes Klima. Es gibt sehr selten Niederschläge. Im Januar betragen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen am Tage zwischen 20 Grad im Norden und 24 Grad im Süden und im Juli ist es zwischen 31 und 41 Grad warm. Da die Luftfeuchtigkeit, mit Ausnahme des Nildeltas, relativ gering ist, sind die hohen Temperaturen ziemlich gut verträglich. Dennoch ist es wichtig, auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu achten. In stehenden Gewässern sowie im Nil sollte aufgrund der Bilharziose-Gefahr nicht gebadet werden. Zudem empfiehlt es sich, nur geschältes oder sorgfältig gewaschenes Obst oder Gemüse zu essen. Die angenehmste Reisezeit ist Mitte Oktober bis April.

Fazit

Ägypten gehört dank der der traumhaften Strände, der faszinierenden Kultur, der touristischen Höhepunkte wie einer Nilkreuzfahrt, der faszinierenden Millionenstädte wie Kairo und der hervorragenden Hotels zu den beliebtesten Urlaubszielen. Doch es gibt einige Dinge zu beachten, beispielsweise hinsichtlich der Einreisebestimmungen und Zollvorschriften. Die genannten Tipps sollen dabei helfen, den Ägypten-Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis zu machen.