Abusir

Ägyptische Nekropole Abusir

Abusir liegt westlich von Alexandria an der Straße nach Mersa Matruh. In dem Dorf gibt es einige alte Gebäude aus der Zeit der Ptolemäischen Herrschaft. Dazu gehört der „Taposiris Magna“, gewidmet der Osiris, von dem nur die äußeren Wände und Säulen erhalten sind. In diesem Tempel wurden anscheinend Tiere geopfert, denn in der Nähe findet man eine den Tieren vorbehaltene Totenstadt.Innerhalb der Tempelmauern liegen die Überreste einer christlichen Kirche; in deren Nähe stößt man auf die Reste öffentlicher Bäder, Kaianlagen und eine Seebrücke, von der gesagt wird, sie sei von Kaiser Justinian erbaut worden.

Außerdem liegen bei Abusir die Reste des „Burg el-Arab“, heute bekannt als der Arabische Turm des Nordens. Er ist jetzt eine Ruine, erkennbar ist aber seine quadratische Basis, überragt von einer achteckigen Struktur und dann dem runden Turm. Erbaut wurde er von Ptolemäus II. Philadelphus, und es wird behauptet, er sei ein maßstabgetreues Duplikat des berühmten Leuchtturms von Pharos, eines der Sieben Weltwunder.