Corniche Alexandria

Die Prachtstraße von Alexandria

Sie ist übersät mit Casinos und Strandhäuschen. Die Corniche hat hier nicht immer existiert, denn bis hinein in das 20. Jahrhundert war das Gebiet mit einer fünf Meilen langen Mauer befestigt, die mit ihren Türmen die Stadt seit dem 13. Jahrhundert beschützt hat. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde ein Streifen Land mit einer Breite von etwa 100 Metern vom Meer zurückerobert, danach wurde das Areal bei Strandspaziergängern beliebt. Heute ist das nicht mehr der Fall, aber es ist ein lebendiger Teil von Alexandria geblieben.Am westlichen Ende der Corniche, nahe Silsila, wo die neue Bibliothek von Alexandria entstanden ist, liegen die Shatby Gräber, welche die ältesten in Alexandria sein sollen. Näher am San Stefano Areal jenseits der Bahnschienen liegt auch das Königliche Juwelen-Museum.