Griechisches Viertel Alexandria

Wunderschöne Wohnbezirke in Alexandria

Zurück auf der Al Horreya wenden wir uns nach Osten, wir passieren das Griechisch-Römische Museum (ein bemerkenswertes Museum, das einen Besuch wert ist) und bewegen uns in das Griechische Viertel von Alexandria, einem der schönsten Wohnbezirke. Zu den wundervollen alten Villen gehört das mächtige Miclavez Gebäude, das gegenüber dem Rathaus und nahe dem Adda Komplex liegt, der 1929 errichtet wurde. Um die Jahrhundertwende lebten hier wohlhabende Griechen, die Straßen tragen noch immer die Namen von Ptolemäischen, Pharaonischen, Abbasidischen und Fatimidischen Herrschern. Weiter östlich liegt das Griechisch-Orthodoxe Patriarchat und die Kirche von St. Saba.Weiter im Osten öffnet sich die Al Horreya in eine bezaubernd grüne Gegend, die den Namen Shallalat Gärten trägt. Hier befanden sich einst die Befestigungen von Bab Rosetta. 1905 ließ die Stadt hier eine Parkanlage mit Wasserfällen und der einzigen Zisterne von Alexandria entstehen, die besichtigt werden kann. Diese Zisterne ist ein Beispiel für die vielen, die es früher überall in Alexandria gab und die Einwohner mit Frischwasser versorgten.