El Alamein

Stadt mit trauriger Vergangenheit

Im Jahr 1985 wurde hier eine Siedlung aus graeco-romanischer Zeit entdeckt. Neben Tempeln und Gräbern umfasst die Anlage auch Häuser vornehmer Bürger, die bereits in frühester Zeit am Küstenpanorama des Mittelmeers gefallen fanden. Traurige Berühmtheit erlangte El Alamein in jüngerer Geschichte: Westlich der Stadt fanden zwei entscheidende Schlachten des Zweiten Weltkrieges statt, in der Großbritannien mit Hilfe seiner Verbündeten die deutschen und italienischen Truppen entscheidend schlagen konnten.Am 1. Juli 1942 beendeten die Alliierten den Vormarsch der deutschitalienischen Truppen unter General Rommel. In der zweiten Schlacht vom 23. Oktober - 4. November desselben Jahres wendete ein Sieg der Alliierten unter General Montgomery das Blatt und ein langer, kontinuierlicher Rückzug der Achsenmächte begann. Touristisch bedeutsam ist El Alameins Kriegsmuseum mit Relikten der Gefechte um El Alamein und in Nordafrika. Neben dem deutsch-italienischen Militärfriedhof zieht auch der Commonwealth-Kriegsfriedhof mit Gräbern alliierter Soldaten jedes Jahr unzählige Besucher an. Die Gedenkstätten machen El Alamein zu einem der wichtigsten, wenn nicht dem Ausflugsziel an der ägyptischen Nordküste.Satelitenaufnahme von El Alamein
Bewegen Sie mit dem Mauszeiger die Karte hin und her oder zoomen Sie mit +/- rein oder raus.


Größere Kartenansicht