Verhalten bei Schlangenbiss

Biss von einer Giftschlange?

NICHT ABBINDEN! NICHT AUFSCHNEIDEN! NICHT AUSSAUGEN!Kühlen Sie, wenn möglich, den betroffenen Körperteil. Stellen Sie ihn ruhig. Lagern Sie ihn hoch. Und schnellstens ab ins Krankenhaus. Ein fester Druckverband zwischen Bissstelle und Herz ist erlaubt (Die Blutzirkulation darf nicht unterbrochen sein!). Wenn die Schlange mitspielt, zum Beispiel weil sie nach dem Biss von einem freundlichen Mitmenschen totgeschlagen wurde, sollten Sie sie unbedingt mitnehmen. Das erleichtert dem behandelnden Arzt die Auswahl des Gegengiftes ungemein.Ersatzweise hilft auch eine möglichst präzise Beschreibung des Beißers. Prägen Sie sich also Größe, Farbe, Zeichnung und Körperbau sorgfältig und konzentriert ein. Das hilft auch, aufkeimende Hysterie zu dämpfen. Schlangengift wird zwar über das lymphatische System in unserem Körper weitergeleitet und nicht, wie viele glauben, über die Blutbahn; dennoch ist es wichtig, die eigene Pulsfrequenz möglichst niedrig zu halten.

Wer genau wissen möchte, woran er beim Zusammentreffen aller denkbaren ungünstigen Umstände stirbt: Das Gift der Kobra ist ein starkes Neurotoxin, das zielgenau auf das zentrale Nervensystem wirkt und letztlich einen finalen Atemstillstand verursacht. Die Hornviper hingegen verabreicht Ihnen ein Hämotoxin, das ihrem Blut die Fähigkeit abgewöhnt, Sie mit Sauerstoff zu versorgen. Herzstillstand bzw. Kreislaufkollaps sind die Folge.

Verhalten bei Schlangenbiss

Biss von einer Giftschlange?

NICHT ABBINDEN! NICHT AUFSCHNEIDEN! NICHT AUSSAUGEN!Kühlen Sie, wenn möglich, den betroffenen Körperteil. Stellen Sie ihn ruhig. Lagern Sie ihn hoch. Und schnellstens ab ins Krankenhaus. Ein fester Druckverband zwischen Bissstelle und Herz ist erlaubt (Die Blutzirkulation darf nicht unterbrochen sein!). Wenn die Schlange mitspielt, zum Beispiel weil sie nach dem Biss von einem freundlichen Mitmenschen totgeschlagen wurde, sollten Sie sie unbedingt mitnehmen. Das erleichtert dem behandelnden Arzt die Auswahl des Gegengiftes ungemein. Ersatzweise hilft auch eine möglichst präzise Beschreibung des Beißers. Prägen Sie sich also Größe, Farbe, Zeichnung und Körperbau sorgfältig und konzentriert ein. Das hilft auch, aufkeimende Hysterie zu dämpfen.