Die Papyrusstaude

Sauergras aus der Gattung Zypergräser

Der lateinische Name für die Papyrusstaude lautet cyperus papyrus. Und wie man auch als Nichtlateiner bereits erahnen kann ist es ein Sauergras aus der Gattung der Zypergräser. Beheimatet ist die Papyrusstaude in Zentralafrika und entlang des Nils. Die Staude kann bis zu 6 Meter hoch werden und hat die Anmutung von Schilf, so ist diese Pflanze auch unter Papyrus-Schilf bekannt. Diese Art des Papyrus hat dreikantige Halme, die einen faustdicken Durchmesser erreichen können.
Junge Papyrusstaude
Die Spitzen bestehen aus dünnen, fadenförmigen Blättern und ergeben mit dem Stengel die Konturen einer kleinen Palme. Die Blüten der Papyrusstaude sind eher unscheinbar. Wie bereits erwähnt, diente diese Pflanze zu Herstellung von Schreibmaterial im alten Ägypten. Statt schwerer Stein- oder Tontafeln, war es nun möglich auf dem quasi "ersten Papier" der Welt lange Botschaften auf leichtem, rollbarem Material zu schreiben bzw. malen.

Die Papyrusstaude wurde aber nicht nur zur Herstellung von Schreibmaterial, sondern auch für den Bau von Booten genutzt.