Schöpfungsgeschichte Elephantine

Von der Töpferscheibe zur Welt

Auf der Insel Elephantine ist das zentrale Element des Schöpfungsmythos  eine Töpferscheibe: mit ihrer Hilfe formte der Gott Chnum den Menschen aus Nilschlamm. Chnum – unverkennbar durch seinen Widderkopf – wurde ähnlich wie Ptah als Gott der Handwerker und Töpfer angebetet. Er war der Schöpfergott, der dem Menschen auch seine Seele gab, denn auf der Töpferscheibe entstand auch dessen Ka. Als Urgott verfügte Chnum über unbändige Kräfte und stand für Fruchtbarkeit, damit wurde er als die Quelle allen Lebens angesehen.

Schöpfungsgeschichte Elephantine

Von der Töpferscheibe zur Welt

Auf der Insel Elephantine ist das zentrale Element des Schöpfungsmythos  eine Töpferscheibe: mit ihrer Hilfe formte der Gott Chnum den Menschen aus Nilschlamm. Chnum – unverkennbar durch seinen Widderkopf – wurde ähnlich wie Ptah als Gott der Handwerker und Töpfer angebetet. Er war der Schöpfergott, der dem Menschen auch seine Seele gab, denn auf der Töpferscheibe entstand auch dessen Ka. Als Urgott verfügte Chnum über unbändige Kräfte und stand für Fruchtbarkeit, damit wurde er als die Quelle allen Lebens angesehen.