Opfer und Opfergaben

Wie sah eine bildliche Darstellung von Opfer und Opferrituale in der Pharaonenzeit aus?

Eine bildliche Darstellung von Opfern und deren Ritualen erfolgte meist an den Tempelwänden. Es gibt eine Vielzahl solcher Darstellungen, die hier nicht alle aufgezeigt werden können, da dies sonst den Rahmen sprengen würde.
Auf den Tempelwänden wurden Opfertische zusammen mit dem König, anderen Personen oder auch allein gezeigt. Auf den Opfertischen befinden sich oftmals Geflügel, Obst, Fleisch, Fisch, Gemüse, Brot, Jagdbeute und als besonders wertvolle Opfergabe ein Vorderbein eines Rindes. Die Hinterbeine wurden zusammengebunden dargestellt. Es gab jedoch nicht nur Darstellungen von Opfer in Form von Essbarem. Es gab auch Weihrauchopfer, die dem Gott dargebracht wurden.