Die Pyramide des Pepi I (6. Dynastie)

Wenig Details zeugen von der Geschichte

Pepi I war der 3. König der 6. Dynastie des Alten Reiches. Er war der Sohn des Teti und der Input. Teti wurde laut den Aufzeichnungen von Manetho ermordet und dessen Sohn Pepi I wurde Thronfolger. Inwieweit seine Mutter Input Mitregentin wurde ist noch unklar. Fakt ist, das Pepi I bei Thronantritt noch nicht das 18. Lebensjahr erreicht hatte. Pepi I regierte laut manetho 53 Jahre lang Ägypten, wobei es nur 20 Jahre laut dem Turiner Papyrus sind. Die Wissenschaftler sind sich über die Anzahl der Regierungsjahre noch im unklaren. So geht W. Helck von 20 Jahren aus, E. Hornung von 32 Jahren und J. von Beckerath von mindestens 40 Jahren. Diese Ungereimtheiten kommen durch die 2-jährliche Zählung in Ägypten zustande. Man ist sich im unklaren, inwieweit der König die Zählung vorgenommen hat, dass heißt jährlich oder 2-jährlich. Pepi I ließ seine Pyramide in Sakkara Süd errichten. Sie ist heute weitestgehend zerstört. Ursprünglich besaß sie eine Basislänge von 79m und eine Höhe von 52,5m. Pepi I bezeichnete seine Pyramide als "Mennefer- Pepi", das heißt übersetzt "Dauernd und vollkommen ist (die Pyramide des) Pepi". Später wurde aus dieser Bezeichnung die Stadt Memphis. Die Grabkammer ist mit einem Sarkophag ausgestattet und drei Kanopengefäßen. Pepi I konzentriert sich nicht mehr auf architektonische Veränderungen, sondern auf Pyramidentexte. Außerhalb der Pyramide befindet sich der Totentempel, der Figuren von Gefangenen beinhaltet. Auf der Grabanlage des Pepi I sind drei Königinnenpyramiden erbaut worden, die südlich der Königspyramide liegen. Da die Pyramide schlecht erhalten ist, sind viele Details verloren gegangen.