Gesundheit und Impfungen

Impfbestimmungen für Ägypten

Impfbestimmungen für aus Deutschland kommende Touristen
Impfungen sind für Ägypten nicht vorgeschrieben. Bitte sprechen Sie vor der Reise mit Ihrem Arzt und folgen Sie seinen Empfehlungen. Medikamente, die Sie ständig benötigen, sollten Sie unbedingt in ausreichender Menge mitnehmen, ebenso eine Reiseapotheke mit Mitteln gegen Reisekrankheit, Verdauungsstörungen, Reisedurchfall, Sonnenbrand, und Insektenstiche sowie Verbandszeug.Impfbestimmungen für Touristen aus verseuchten Gebieten
Kommen Sie als Tourist aus einem verseuchten Gebiet, müssen Sie einen gültigen Impfschein bei der Ankunft in Ägypten vorweisen. Dieser muss internationale Gültigkeit haben. Sollten Sie keinen haben, trifft die Arabische Rebublik Ägypten die entsprechenden Maßnahmen.

Allgmeine Empfehlungen
Grundsätzlich empfehlen wir, den Impfschutz gegen Tetanus, Polio und Diphterie überprüfen und ggfs. auffrischen zu lassen. Malariaprophylaxe ist von Juli bis November für das Delta und die Oasen empfehlenswert. In ländlichen Gebieten besteht das Risiko, sich mit Hepatitis A anzustecken. In stehenden Gewässern und im Nil sollten Sie nicht baden. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Gesundheitsbestimmungen z.B. bei den Gesundheitsämtern oder reisemedizinisch erfahrenen Ärzten.

Essen Sie nur geschältes oder gründlich gewaschenes Obst und Gemüse! Das Leitungswasser ist gechlort. In Kairo kann es nur bedingt getrunken werden, ansonsten sollte - abgesehen vom Zähneputzen – Mineralwasser benutzt werden. Die medizinische Versorgung ist gut. Fast alle Medikamente sind erhältlich. Behandlungskosten müssen vorher bezahlt werden. Da mit Ägypten kein Sozialversicherungsabkommen besteht, empfehlen wir Ihnen, eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen! Sollte Sie aufgrund des Klimawechsels und der für den europäischen Magen ungewohnten arabischen Küche trotzdem der „Fluch des Pharao“ ereilen, empfiehlt es sich, eine Reiseapotheke dabei zu haben, oder Sie gehen in eine der zahlreichen Apotheken in Ägypten und holen sich die sehr gut wirkenden einheimischen Tabletten. Wenn Sie mit kleinen Kindern unterwegs sind, beachten Sie, dass überall im Land Unfallgefahren wie schlecht abgesicherte Baustellen oder metertiefe Löcher auf den Ruinenfeldern der antiken Stätten lauern

Beachten Sie bitte unbedingt die üblicherweise für Reisen in südliche Länder empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen, z.B.. kein Leitungswasser zu trinken (Mineralwasser in Flaschen ist überall erhältlich), Obst zu schälen, Eiswürfel und Eiscreme zu meiden und nicht von Imbissständen zu essen. Brillen- und Kontaktlinsenträger sollten an Ersatzbrille und die nötigen Pflegemittel denken.

Die Informationen zu Impfungen und Impfbestimmungen werden bestmöglich aktualisiert.