Sehenswürdigkeiten Luxor

Besichtigungen in Luxor (Theben West)

Luxor ist eher "klein" im Vergleich zu Kairo zumindest. Hier trifft man weniger auf das moderne Leben als vielmehr auf etliche Tempelanlagen, Gräber, Monumente und Museen. Nahezu ein Eldorado für alle Hobby-Ägyptologen und Profis für Ägypten. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind sicherlich das Tal der Könige, in dem auch das Grab des berühmten Kinds-Pharaos Tut ench Amun liegt, sowie der Karnak- oder der Luxor-Tempel. Lesen Sie mehr über die Sehenswürdigkeiten von Luxor in der Auswahl links...
Im Tempel von Luxor
Luxor – arabisch al-Uqsur, ist die Stadt der Paläste – das mit Theben-West aus archäologischer Sicht eine der wichtigsten Stätten des Landes bildet. Während Luxor auf der rechten – östlichen – Nilseite liegt, bezeichnete Theben ursprünglich das Gebiet auf beiden Nilseiten. Zum besseren Verständnis werden die Tempelanlagen in Luxor und dem angrenzenden Karnak daher auch als Theben-Ost bezeichnet. Theben-West hingegen bezeichnet die Nekropole und die Siedlungen am westlichen Nilufer sowie das Tal der Könige und weitere Tempel, die bereits einen monumentalen Paukenschlag zu Beginn einer Rundreise setzen. Luxor – das ist jedoch vor allem die malerische Corniche und der Amun-Tempel, der größtenteils von Amenophis III. errichtet wurde. Über die Landesgrenzen hinaus versinnbildlicht der Prunk Luxors heute den Glanz des alten Ägypten – so verziert einer der granitenen Obelisken, die vor dem Tempel errichtet worden waren, heute den Place de la Concorde in Paris.