Das Tal der Königinnen

Grabstätte der grossen Königsgemahlinnen

Das Tal der Königinnen wird auch arabisch Biban el-Harim oder ägyptisch Ta Set Neferu genannt und heißt übersetzt "Platz der Schönheit". Dieser bemerkenswerte Ort liegt südlich des Tals der Könige also südlich von Theben West. Im pharaonischen Ägypten war das Tal der Königinnen eine Nekropole. Man erreicht das Tal von Medinet Habu aus, genauer gesagt liegt sein Eingang hinter dem Tempel von Ramses III (20. Dynastie). In diesem Tal wurden Personen ab der 17. Dynastie bis zur 20. Dynastie bestattet, jedoch nicht nur Königinnen. Es sind ungefähr 90 Gräber entdeckt worden von denen etliche auch hohen Beamten gehören. Zu den hohen Beamten gehören Wesire, Stallmeister, Schatzmeister und viele weitere Berufe. Erst etwa ab der 19. Dynastie wurden  Königinnen im Tal bestattet. Zu den bekanntesten gehört das Grab der Nefertari, der Gattin des Ramses II. Ramses II besaß allerdings nicht nur eine Frau sondern mehrere,  die wahrscheinlich nicht alle bekannt sind. Man munkelt in Fachkreisen er soll auch viele bürgerliche Frauen als Geliebte gehabt haben, aus denen Liebschaften widerrum Kinder entstanden sind. Ramses II hatte mehr als 90 Kinder, die er wahrscheinlich allesamt in einem extra für sie angelegtem Grab im Tal der Könige bestatten ließ. Das Grab der Kinder trägt die Bezeichnung KV5 und gehört zu den beeindruckensten Gräbern im Tal der Könige. Die Grabanlagen der 17. und 18. Dynastie waren undekoriert und bestanden hauptsächlich nur aus einem Raum, der Grabkammer. Ab der 19. Dynastie wurden die Gräber architektonisch erweitert und es traten Dekorationen wie Reliefs und Malereien auf. Neben den Königinnen wurden im Tal auch einige Prinzen bestattet vor allem unter König Ramses III. Ab der dritten Zwischenzeit wurde das Tal der Königinnen als Massengrabstätte benutzt, wobei einige Gräber dazu umfunktioniert wurden. Historisch gesehen wurden einige Dekorationen der Gräber von I. Rosselini 1828/29 kopiert und später dann von Lepsius 1840 weiter kopiert. Schiaparelli machte dann in seinen Ausgrabungen von 1903-1905 eine grandiose Entdeckung. Er grub das Grab der Nefertari mit der heutigen Bezeichnung QV66 aus, was für Besucher restauriert und zugänglich gemacht wurde.

Die Gräber des Tals der Königinnen sind wie folgt aufgelistet:

(alle Angaben sind Angaben, die sich in der Schreibweise und Bezeichnungen zu anderen Autoren unterscheiden können, da es im Ägyptischen keine Vokale im Schriftsystem gab)QV1-QV7 – unbekannte Personen 18. Dynastie
QV8 – Prinz Hori und wahrscheinlich Prinzessin 18. Dynastie
QV9-QV16 – unbekannte Personen 18. Dynastie
QV17 – Prinzessin Meritre und Urmerutas 18. Dynastie
QV18-QV29 – unbekannte Personen 18. Dynastie
QV30 – Nebiri 18. Dynastie
QV31 – Prinzessin/Königin 19. Dynastie
QV32– unbekannte Person 18. Dynastie – Tanedjemet 19. Dynastie
QV34 – Prinzessin/Königin 19. Dynastie
QV35 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV36 – Prinzessin/Königin 19. Dynastie
QV37 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV38– Set-Ra 19. Dynastie/Mutter Sethos I
QV39 – generell unbekannt
QV40 – Prinzessin/Königin 19. Dynastie
QV41 – Grab 20. Dynastie unvollendet geblieben
QV42– Paraherwenemef 20. Dynastie
QV43– Setherchepeschef 20. Dynastie
QV44– Chemwaset 20. Dynastie
QV45 –Grab 20. Dynastie unvollendet geblieben
QV46– Imhotep (Wesir) 18. Dynastie
QV47– Prinzessin des Ahmose 17.-18. Dynastie
QV48 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV49-QV50 – unbekannte Personen 19.- 20. Dynastie
QV51– Isis II 20. Dynastie
QV52– Titi 20. Dynastie
QV53– Ramses-Meriamun 20. Dynastie
QV54– Grab 20. Dynastie unvollendet geblieben
QV55– Amunherchepeschef 20. Dynastie
QV56-QV57– Grab 19. Dynastie unvollendet geblieben
QV58-QV59 – unbekannte Person 19. Dynastie
QV60 – Nebetaui 19. Dynastie
QV61-QV65 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV66 –Nefertari 19. Dynastie
QV67 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV68–Merit Amun19. Dynastie
QV69 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV70 – Nahesi 18. Dynastie
QV71– Prinzessin Bintanat19. Dynastie
QV72– Prinzessin Neferhat und Prinz Baki 18. Dynastie
QV73 – Henutaui 19. Dynastie
QV74– Tantopet 20. Dynastie
QV75– Henutmire 19. Dynastie
QV76– Prinzessin Meritre II. 18. Dynastie
QV77-QV79 – unbekannte Personen 18. Dynastie
QV80 –Tuja 19. Dynastie
QV81 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV82 – Prinz Minemhet und Amenhotep 18. Dynastie
QV83 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV84-QV86 –Grab 20. Dynastie unvollendet geblieben
QV87 – unbekannte Person 18. Dynastie
QV88 – Ahmes (Prinz) 18. Dynastie
QV89-QV94 – unbekannte Personen 18. Dynastie
QV95 – Grab 20. Dynastie unvollendet geblieben